Vermittlungsinfos

Selbstauskunft Homepage.pdf
PDF-Dokument [244.5 KB]

 

 

Wenn Sie einen Hund adoptieren möchten, fordern Sie bitte eine Selbstauskunft an und schicken Sie sie uns per E-mail

an wir-hunde-aus-campulung@mail.de


Nach Erhalt der Selbstauskunft wird eine  Platzkontrolle organisiert, ohne den Besuch eines Tierschützers vorab findet keine Vermittlung statt. Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz in der Selbstauskunft.

 

Nach positiver Platzkontrolle besprechen wir den Reisetermin.  Die  Hunde werden ausschließlich gegen Schutzvertrag und eine Schutzgebühr von 300 Euro bei kastrierten Hunden,

unkastrierten Hunden 250 Euro

Hunde ab 8-11 Jahren 185,- Euro

Senioren ab 12 Jahren und bei Notfällen übernehmen wir die Reise-und Passkosten.

Bitte bedenken Sie, dass behinderte und alte Hunde sehr kostenintensiv sein können. Es gibt in Rumänien keine Möglichkeit zu röntgen oder aussagekräftige Laborwerte zu bekommen. Es können also keine inneren Erkrankungen, Sehnenrisse, Krebs oder alte Knochenbrüche festgestellt werden, dies ist nur mit den diagnostischen Möglichkeiten in Deutschland möglich. Der Verein übernimmt keine Tierarztkosten nach der Adoption !

 

In der Schutzgebühr von 300 Euro ist ein spezielles Tierschutz-Sicherheitsgeschirr enthalten. Es darf keinesfalls gegen ein Halsband oder normales Geschirr ausgewechselt werden in den ersten Monaten!! 

 

Die Kosten für die verabreichten Impfungen, Entwurmungen, Kennzeichnung durch einen Mikrochip und eventuell vorgenommenen Behandlungen in Rumänien trägt der Freundeskreis der Strassenhunde in Campulung e.V.  und wird an diesen weitergegeben. Das ist in der Schutzgebühr beinhaltet.
 

Wir versuchen , Ihnen den Hund so weit wie möglich entgegen reisen zu lassen. Die Transportunternehmen haben eine gewisse Route, jedoch muss in manchen Fällen der Hund im Umkreis von 1-2 Stunden Fahrt abgeholt werden. Wie der Hund zu Ihnen kommt, müssen wir dann im einzelnen besprechen.


Und bitte bedenken Sie:

 

Eine Rückgabe des Hundes ist nicht möglich. Der Hund muss bei einer Weitervermittlung solange bei Ihnen im Haushalt verbleiben bis ein Platz gefunden wurde. Die Weitergabe des Hundes ist nur mit Einverständnis des Vermittlers möglich. Der Adoptant verpflichtet sich den Hund mindestens zur Hälfte seinen neuen Besitzern/Pflegestelle zur Übergabe entgegenzufahren.

Die Schutzgebühr wird nicht zurückerstattet.

 

Jeder Hund braucht Zeit sich einzugewöhnen, sie müssen sich im klaren sein, dass sie den Hund nicht einfach zurückgeben können wie ein Möbelstück. Der Hund lebt im Tierheim im Rudel und im Freien. Der Transport nach Deutschland, die neue Umgebung, neue Menschen, all das ist Stress pur für den Hund, er muss sich völlig neu orientieren. Bei manchen geht das schnell, andere wiederum brauchen einfach länger, sind nicht stubenrein in der ersten Zeit, sind nicht leinenführig. Dies erfordert Geduld in der Anfangsphase. Wenn Sie einen Hund erwarten, der alles kann und nicht bereit sind , eine Eingewöhnungszeit des Hundes mit allen Konsequenzen in Kauf zu nehmen, sollten Sie es sich noch einmal überlegen, einen Hund zu adoptieren.

Als gemeinnützig anerkannt Finanzamt Garmisch-Partenkirchen

Steuernummer:

119/111/61186

 

Wir-Hunde aus Campulung. e.V.

IBAN DE21 7009 3200 0002 1774 20

VR Bank Starnberg-Herrsching -Landsberg

BIC GENODEF1STH

 

Paypal: wir-hunde-aus-campulung@mail.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karin Scheiderer